Contact us
Leave a message

Mitglied bei

Logo "Bündnis '90/Die Grünen"
B'90/Grüne, OV Lehrte
Logo "Gospelchor 'Swing Low', Markus-Gemeinde, Lehrte"
Gospelchor "Swing Low", Markus-Gemeinde, Lehrte
Logo "Verein zum Erhalt klassischer Computer"
Verein zum Erhalt klassischer Computer

Erfreulichere Freudenstäbchen

TI-99/4a-Original-Joysticks
Ein Paar original TI-99/4A -Joysticks.

Der TI-99/4A war berüchtigt dafür, mit den wohl schlechtesten jemals produzierten Joysticks ausgeliefert zu werden. Zudem war der Joystick-Anschluss des TI inkompatibel zu den meist Atari-kompatiblen Anschlusssteckern, wie sie von den Herstellern hochwertiger Joysticks verwendet wurden.

Allerdings hatten findige Hobby-Elektronik-Bastler schnell heraus, wie man relativ einfach einen Atari-zu-TI-Joystick-Adapter selbst bauen konnte. Alles, was man dazu benötigte, waren drei 9-Pin-D-Sub-Verbindern (ein Männchen und zwei Weibchen) sowie zwei Hände voll Dioden.

Meinen Adapter habe ich nach der Anleitung von Glenn Pearson gebaut. Sieht sogar ganz schick aus, nachdem ich es geschafft habe, die ganze Elektronik in eine schicke, kleine Plastik-Kiste zu stopfen!

Atari-zu-TI-99/4a-Joystick-Adapter, Lochrasterplatine
Die bestückte Lochrasterplatine des Adapters.
Atari-zu-TI-99/4a-Joystick-Adapter
Der Adapter in seinem schmucken Gehäuse.
A-maze-ing mit einem Atari-zu-TI-99/4a-Joystick-Adapter
Der Adapter bei der Arbeit (hier bei einer Partie A-Maze-ing).