Contact us
Leave a message

Tracking-Info

German
English

Datenschutzerklärung

Mitglied bei

Logo "Bündnis '90/Die Grünen"
B'90/Grüne, OV Lehrte
Logo "Gospelchor 'Swing Low', Markus-Gemeinde, Lehrte"
Gospelchor "Swing Low", Markus-Gemeinde, Lehrte
Logo "Verein zum Erhalt klassischer Computer"
Verein zum Erhalt klassischer Computer

Brotzeit

Seit wir einen Brotbackautomaten haben, stellen wir Brot fast nur noch selbst her. Gerade mit Bio-Zutaten ist das viel günstiger als fertige Bio-Brote zu kaufen -- und außerdem macht es Spaß, den Teig anzusetzen, und es riecht so gut, wenn das Brot fertig ist!


Polentabrot mit Kräutern

Polentabrot mit Kräutern

Eins unserer Lieblingsbrote, wenn wir Gäste haben -- Scheiben vierteln und zu den Leckereien für Freunde reichen!

375 mL Wasser

300 g Weitenmehl

175 g Weizenvollkornmehl

100 g Maisgries (Polenta)

1 TL Salz

1 TL Zucker (oder Honig)

3/4 Pck. Trockenhefe

1 TL "Kräuter der Provence" sowie

einen großen Schuss Olivenöl in den Brotbackautomaten geben und backen lassen.

 


Olivenbrot

Für 2 Brote:

 

500 g Weizenmehl,

500 g Vollkorn-Weizenmehl,

30 g (2 EL) Zucker,

10 g (2 TL) Salz,

2 Pck. Trockenhefe,

1 EL gem. Rosmarin und

1/2 EL gem. Fenchel mit

625 mL lauwarmen Wassers verkneten und den Teig an einem warmen Ort ca. 2 Stunden gehen lassen. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas plattdrücken und mit

ca. 1/4 Tube Tomatenmark und reichlich in dünne Scheibchen geschnittenen

schwarzen und grünen Oliven (gerne auch mit Kräutern und/oder Knoblauch) bestreuen. Die Oliven-Tomatenmark-Mischung einigermaßen in den Teig einkneten (knifflig!), zwei Laibe formen, auf ein bemehltes Backblech legen und noch mal kurz gehen lassen. Jeden der Laibe mit einem Messer ein paar Mal quer einritzen und bei 180 °C (Umluft) ca. 20 Minuten backen (Stichprobe machen!).